Karl-Heinz Land folgen

Pressemitteilungen 1 Treffer

Offener Brief an die Politik: Digitale Zukunftsfähigkeit neu verhandeln

Offener Brief an die Politik: Digitale Zukunftsfähigkeit neu verhandeln

Pressemitteilungen   •   Sep 29, 2016 09:00 CEST

Der Standort Deutschland droht in der Digitalen Transformation weiter zurückzufallen. In einem Offenen Brief fordert die Initiative Deutschland Digital (IDD) deshalb Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Amts- und Mandatsträger der Parteien auf, die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft mit höherer Priorität und entschiedener als bisher voranzutreiben.

Blog-Einträge 4 Treffer

„Future Talk“: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht

„Future Talk“: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht

Blog-Einträge   •   Jul 10, 2017 11:00 CEST

Am Mittwoch, 5. Juli, öffnete der C_ROOM 1 für den „Future Talk“ über das bedingungslose Grundeinkommen seine Türen. Mehr als 100 Gäste folgen der Einladung, um mit dem Internetökonomen Karl-Heinz Land, Gründer von neuland und Sprecher der Initiative Deutschland Digital (IDD), sowie Professor Götz W. Werner, Gründer und Aufsichtsrat von dm-drogerie markt, zu debattieren.

Richard David Precht und Karl-Heinz Land im Doppelinterview: "Es könnte bald ernsthaft krachen"

Richard David Precht und Karl-Heinz Land im Doppelinterview: "Es könnte bald ernsthaft krachen"

Blog-Einträge   •   Feb 16, 2017 13:38 CET

Der deutsche Philosoph Richard David Precht und der Digital Evangelist Karl-Heinz Land entwerfen das Bild einer durch und durch digitalisierten Gesellschaft. "Precht zeichnet ein sinnloses Jammertal für wenige. Land prophezeit den Garten Eden für wenige", moderierte das österreichische Wirtschaftsmagazins Trend das Doppelinterview aus 2016 an. Lesen Sie den kompletten Text im Newsroom von neuland.

Brot & Spiele: ein Schreckensszenario für die digitale Welt?

Brot & Spiele: ein Schreckensszenario für die digitale Welt?

Blog-Einträge   •   Jul 25, 2016 17:17 CEST

​In der Digitalen Transformation streben wir auf einen Zustand zu, in dem Vollbeschäftigung nur noch eine sehnsüchtige Reminiszenz an längst vergangene Zeiten sein wird. Bis zu 50 Prozent der Arbeitsplätze drohen auf Nimmerwiedersehen verloren zu gehen. Die sozialen Folgen werden immens sein. Vielleicht steht sogar die Demokratie auf dem Spiel.

Unserer Gesellschaft geht die Arbeit aus

Unserer Gesellschaft geht die Arbeit aus

Blog-Einträge   •   Mär 13, 2016 14:00 CET

Als die Forscher Frey und Osborne von der Oxford University im Jahr 2013 ihre grundlegende Studie über die Folgen der Digitalisierung für den Arbeitsmarkt veröffentlichten, machten sie das Ausmaß der Veränderung sichtbar. Danach besteht für 47 Prozent der Jobs in der US-Wirtschaft ein hohes Risiko, in den nächsten zehn, zwanzig Jahren durch digitale Lösungen oder Roboter ersetzt zu werden.

Videos 1 Treffer

"Future Talk" zum bedingungslosen Grundeinkommen

"Future Talk" zum bedingu...

Die Freiheit, nein zu sagen: Im C_ROOM 1 diskutierten Anfang Juli der Internetökonom Karl-Heinz Land und der Gründer von dm-drogerie mark...

Lizenz Creative Commons Zuschreibung
Herunterladen
Größe

640 x 360 px

Dokumente 1 Treffer

Analyse 10 Jahre iPhone – Die Neuverteilung der Welt

"Wir nennen es iPhone." Zehn Jahre ist es her, dass Steve Jobs das iPhone und damit das erste echte Smartphone überhaupt präsentierte. Seither verwandeln sich immer mehr Produkte in Software. Diese "Dematerialisierung" verändert Wirtschaft, Arbeit und Zusammenlebend grundlegend. Doch Antworten der Politik fehlen. Dieser Beitrag von Karl-Heinz Land erschien in "Tichys Einblick", Ausgabe 2/2017.