Karl-Heinz Land folgen

Interview in den VDI Nachrichten: Die Welt wird dematerialisert

Blog-Eintrag   •   Dez 16, 2016 12:04 CET

Die Welt wird dematerialisiert, VDI Nachrichten, Ausgabe 48 vom 1. Dezember 2016

Dematerialisierung, Vernetzung und die Share-Economy sind einige der Themen, die im Interview der VDI Nachrichten mit Karl-Heinz Land, Digital Evangelist und CEO der Strategie- und Transformationsberatung neuland, zur Sprache kommen. Unternehmen im Maschinenbau empfiehlt Land, vermehrt über Dienstleistungen und sogar "virtuelle Maschinen" nachzudenken:

"In großen Wolkenkratzern sind oft 120 bis 150 Aufzüge im Einsatz. Durch die Positionsdaten aus den Smartphones der Bewohner bzw. Büroangestellten kann besser geplant werden, wann und wo es Engpässe geben könnte. Durch eine bessere Planung werden dann nur noch 100 Aufzüge benötigt, abgerechnet werden aber zum Beispiel 108."

Das Marktforschungsinstitut Gartner gehe davon aus, so Land weiter, dass bereits 2025 80 Prozent des Umsatzes nicht mit Produkten, sondern mit Services erzielt werden. Deshalb rät er den Unternehmen, weit und offen zu denken: 

"Es kann Sinn machen, auch Produkte anderer Hersteller in die eigene Serviceplattform aufzunehmen. Wenn Sie Produkte von Mitbewerbern warten, dann erkennen Sie als erstes, wenn das Produkt ausgetauscht werden muss. Das ist also ein Wettbewerbsvorteil."

Die Unternehmen müssten sich bewusst sein, dass sich in jedem Wirtschaftszweig der gleiche Dreisprung vollzieht: Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Was vernetzt werden kann, wird vernetzt. Und was automatisiert werden kann, wird automatisiert. Land prognostiziert vor diesem Hintergrund einen dramatischen Verlust von Arbeitsplätzen. 

"Dafür sehe ich nur eine Lösung: Ein bedingungsloses Grundeinkommen, welches durch eine Transaktionssteuer finanziert wird. Es darf nicht sein, dass die menschliche Arbeit benachteiligt wird. Wenn zum Beispiel. ein Haushaltsroboter eine Haushaltshilfe ersetzt, dann muss dafür eine Steuer gezahlt werden."

Das gesamte Interview von Martin Ciupek mit Karl-Heinz Land können Sie hier auf der Website der VDI Nachrichten lesen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar